Seminar 2017-02: Agile Arbeitsformen im nicht-agilen Umfeld

cropped-agile_verwaltung1.jpg

Von Hürden und Chancen

Die Umstellung einer Verwaltung von einer klassischen Aufbauorganisation zu einer agilen Matrix ist ein riesiges Unterfangen. Schon die schlichte Größe der Aufgabe wirkt ab­schre­ckend. In der öffentlichen Verwaltung scheint es oft aus rechtlichen und politischen Gründen – zumindest gefühlt – gar nicht möglich.

Können wir mit dieser Hürde konstruktiv umgehen und uns nicht abschrecken lassen?

Viele aktuelle Anforderungen an die öffentliche Verwaltung sind „fremd“ und bewegen sich im Querschnitt verschiedener Bereiche. Dabei übersehen wir manchmal, dass gerade diese Themen gekommen sind, um zu bleiben. Und dass das Aufscheinen immer neuer Anforde­rungen voraussichtlich nicht aufhören wird, sondern immer stärker unseren Alltag prägt.

Die Idee ist, zu erproben, wie agile Arbeits­formen in der nicht-agilen Organisation ein­gebettet werden könnten. So wird Agilität erlebbar und Erfahrungen können live und in Farbe gemacht werden. Es gibt viele Möglich­kei­ten agil zu arbeiten. Und auch, den Strukturen und der Einordnung des Betriebes dabei treu zu bleiben.

Inhalte

  • Vier Ebenen: prozedural, produktiv, fachlich, technisch
  • Rollen statt Funktionen
  • Rahmen und Methoden:
    • Szenariobasierte Planung
    • Design Thinking
    • Großgruppensettings
    • Lean Coffee
    • LEGO Serious Play
    • Rhythmus statt Fristen
    • kombinierte Teamformate
    • Raumsoziogramm
    • Wirkungsfelddefinition
    • Retrospektiven
    • User Storys
    • Planung und adaptive Settings
    • Bausteinprodukte / Inkrementlogik
    • Ressourcenskalen
    • Backlogs
    • Visualisierung
    • ….

 

Zu Ablauf und Umfang siehe unten „Agile Trainingsmethoden“.

Zielgruppen

Führungskräfte, Prozess- und Organisationsverantwortliche, Projektleiter, Stabsstellen Verwaltungsmodernisierung und Interessierte von überall

Trainer

Veronika Lévesque
Veronika Lévesque

Veronika Lévesque ist  als Leiterin Qualitäts¬- und Projektmanagement einer kantonalen Behörde in der Schweiz unterwegs.

Thomas Michl
Thomas Michl

Thomas Michl: seit 2008 für eine Kommunalverwaltung im Bereich Kultur und Bürgerschaftliches Engagement tätig.

 

Zeit, Umfang, Ort, Kosten

Termine:

25. und 26. September 2017 (Präsenz)

(6 Wochen Umsetzungssprints mit E-Learning-Plattform)

23. November 2017 (Präsenz)

Umfang:

Sie müssen mit mindestens zwei Stunden Aufwand pro Woche während der Umsetzungssprints rechnen. Die Gesamtleistung des Trainings beträgt also ca. 4,5 Tage.

Ort:

Karlsruhe

Kosten:

988 € incl. 19% Umsatzsteuer, Unterlagen und Verpflegung.

 

Fragen und Anmeldung

Benötigen Sie weitere Auskünfte oder wollen Sie sich anmelden? Dann schicken Sie eine E-Mail an forumagileverwaltung{ät}gmail.com oder rufen Sie uns an unter +49(0) 0172 7998349 (Frau Köhler-Schleith).

Download der Seminarankündigung als Flyer: flyer-aav-agil-im-nicht-agilen-umfeld

Agile Trainingsmethoden

Jedes Seminar wird von zwei Trainern durchgeführt. Nur so können wir die Teilnehmenden optimal begleiten.

 Ablauf:
  • 2 Tage Einstiegstraining mit theoretischem Input und praktischen Übungen.
  • Ein Umsetzungsblock von 6 Wochen, in denen die Teilnehmer die Kenntnisse in sechs praktischen Aufgaben umsetzen. Dabei schalten sie sich regelmäßig auf  einer E-Learning-Plattform zusammen und werden von den Trainern unterstützt.
  • 1 Tag Follow-up-Training.

In unseren Trainings verwenden wir eduScrum.

Wir lehren nicht nur Agilität, sondern wir lehren sie agil – als pädagogischer Doppeldecker.

Wir begleiten die Umsetzung in den Orga­nisationen der Teilnehmer. Sie können uns nach einem Training kontaktieren, wenn Sie auf Hindernisse stoßen und Fragen haben.