9. Konferenz Agile Verwaltung am 15. Juni 2022 in Ettlingen und @ttlingen – Dokumentation der Ergebnisse

Endlich wieder einmal in Präsenz treffen! Das war der einhellige Tenor bei der 9. Konferenz Agile Verwaltung in Ettlingen. Und es war toll! Schon der traditionelle Vorabend in „Watt’s Brasserie“ war besonders. Bei schönstem Wetter konnten sich über 40 Agilistinnen und Agilisten unter freiem Himmel hemmungslos interessanten Gesprächen, leckerem Essen und einem guten Tropfen hingeben.

Am Mittwoch startete die 9. Konferenz Agile Verwaltung (also known as „Das Original“ 😉 ) unter dem Motto „Agil auf Grund gehen“. Zu den ungefähr 70 Präsenzteilnehmenden gesellten sich über 40 Online-Teilnehmende. Damit ging die – technisch durchaus anspruchsvolle – Idee „Corona geht – hybrid bleibt“ voll auf. „Agil auf Grund gehen“ war, wie gesagt, das Motto, das im Laufe des Tages in zwei Keynotes und 20 Sessions durchdekliniert und am Ende – trefflich wie immer – von „Otto Kraz“ zusammengefasst wurde. Für alle, die dabei waren, zum Nachlesen, und für diejenigen, die schauen wollen, was sie verpasst haben, stellen wir auf dieser Seite die Präsentationen der Keynotes und Sessions sukzessive online.

Die Visualisierung der Aha-Erlebnisse

Heinz Bayer (FAV)
Die Visualisierung der Aha-Erlebnisse der Teilnehmer findet ihr auf einer besonderen Seite (nämlich hier) zu Nutz und Frommen aller Sinn-Suchenden und Sun-Siechenden.

Euer Orgateam: Peter Bauer, Ursula Brummack, Heike Eckert, Jan Fischbach, Niklas Hirsch, Thomas Michl, Sandra Piduch, Wolf Steinbrecher, Hendrik Stier und Gunnar Thörmer.

Keynotes

Eine Stadt in der demokratischen und ökologischen Transition. Erfahrung mit Bürgerräten.

Laurent Riche (Bürgermeister Kingersheim)

Chancen und Grenzen des EfA-Prinzips

Doreen Schwarz (Kompetenzzentrums E-Akte.NRW) &
Frank Klapper (Universität Bielefeld)

Agil starten: Wissen von Grund auf (Themenblock 1)

Agilität – Irgendwas mit Prinzipien und Werten – Impuls für Einsteiger

Falk Golinsky (FAV)
Präsentation

Kanban

Thomas Michl (Exxeta AG)
Präsentation

Der Agile Methodenkoffer & was wir in unserer Zusammenarbeit von den Bienen lernen können

Laura Stricker (Stadt Karlsruhe) &
Alisa Lörz (Stadt Karlsruhe)
Präsentation

Veränderungsbereitschaft für Digitalisierung erzeugen – Ein Praxisbeispiel aus der Stadt Karlsruhe

Nora Kaiber (Stadt Karlsruhe) &
Susanne Schatzinger (VSC)

150 Jahre Scrum – Wie sind die Ideen entstanden, die Lean, Scrum und Agile prägen?

Jan Fischbach (CST)
Manuskript

Auf Grund gelaufen: Die agilen Schmetterlinge sind fort (Themenblock 2)

Nudging oder die agile Langstrecke

Agil auf dem Weg vom Prozessmanagement zu gelebter Prozessorientierung

Heike Eckert (DHBW)
Präsentation

Innovative digitale Lösungen mit studentischem Empowerment

Jörg Baumgart, Tom Fischer, Lars Holstein und Joshua Mirow (DHBW)

Agile Basisarbeit: Angekommen auf dem Grund der Arbeit? (Themenblock 3)

Was ist Lean?

Mari Furukawa-Caspary
Präsentation

Aus der agilen Werkstatt: Die Delegation Matrix im Praxiseinsatz

Christine Gebler, Sarah Brendel, Sabine Bergmann (Stadt Heidelberg)

Etablierung von Feedbackkultur der öffentlichen Verwaltung

Christopher van den Hövel (IMAP) &
Mareike Halbach (Stadt Köln)

Projekte zum Fliegen bringen – durch situative Mikroanalysen

Wolf Steinbrecher (CST)

Community of Practice  – Erfolgsfaktoren für einen verbindenden und gelingenden Austausch

Christine Gebler (Stadt Heidelberg) &
Alexander Null (Stadt Kassel)
Präsentation

Agil über den Tellerrand: Von Grund auf neue Rolle in der Gesellschaft (Themenblock 4)

Bürgerräte und neue Formen der Mitgestaltung – Vertiefung und Diskussion zur Keynote

Laurent Riche (Bürgermeister Kingersheim)

Smart Citys – Stadt zum Wohnen, Dorf zum Arbeiten, Straßen zum Leben

Frank Tentler

Selbstorganisation in der Verwaltung am Beispiel der Kommunalen Servicebetriebe Tübingen

Gabriele Schneck (Connectbar) &
Miriam Ibrahimovic (Stadt Tübingen)

Diskussion zur Keynote „EfA-Prinzip“

Doreen Schwarz (Kompetenzzentrums E-Akte.NRW) &
Frank Klapper (Universität Bielefeld)

Erfolgsfaktoren für Digitale Transformationen

Christiane Büchter (Uni Bielefeld) &
Gabriele Schneck (Connectbar)

Öffentliche Digitalisierung – demokratisch, innovativ und verantwortungsvoll

Christoph Schneider (Führungsakademie BW)

OZG – Erfolgsmodell oder lahme Ente?

Thomas Michl (FAV) &
Hendrik Stier (FAV)

%d Bloggern gefällt das: