Trainingsprogramm

Seminar 2017-01: Die E-Akte agil einführen

Das Ziel: die E-Akte produktiv nutzen!

Das eGovernement-Gesetz des Bundes lässt viele Verwaltungen die Einführung einer digitalen Akte (E-Akte) planen. Viel Aufmerksamkeit wird dabei technischen Fragen wie Signierung und Revisionssicherheit gewidmet.

Aber die Herausforderung des Projekts liegt woanders. Die Mitarbeiter müssen davon überzeugt sein, dass die E-Akte sie bei ihrer Arbeit unterstützt. Es geht darum, die E-Akte produktiv zu nutzen und nicht nur gesetzliche Vorgaben notgetrieben abzufrühstücken.

Termine:

10. und 11. Mai 2017, 28. Juni 2017 in Frankfurt

27. und 28. September 2017, 21. November 2017 in Köln

 

Weiter: https://agile-verwaltung.org/trainings-programm-2/

Seminar 2018-01:
Agiles Informationsmanagement

Das Ziel: Handlungsfähigkeit in komplexen Umfeldern schaffen

In allen Organisationen hat die Komplexität zugenommen: man hat mit mehr Kunden und Stakeholdern zu tun. Die Variationsbreite der Ergebnisse ist gestiegen.

Der Ansatz, das Chaos mit mehr Regeln, engeren Strukturen und mehr Kontrolle in den Griff zu bekommen, ist in solchen Umgebungen nicht hilfreich.  Komplexität kann nicht mit Kompliziertheit beherrscht werden.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie mit weniger Strukturen systematisch handlungs­fähiger werden.

Termin: 5. und 6. Februar 2018, 26. März 2018 in Stuttgart

Weiter: https://agile-verwaltung.org/seminar-2018-01-agiles-informationsmanagement/

Seminar 2017-02: Agile Arbeitsformen im nicht-agilen Umfeld

cropped-agile_verwaltung1.jpg

Das Ziel: ‚Agil‘ erlebbar machen innerhalb bestehender Strukturen

VON HÜRDEN UND CHANCEN – Die Umstellung einer Verwaltung von einer klassischen Aufbauorganisation zu einer agilen Matrix ist ein riesiges Unterfangen. Schon die schlichte Größe der Aufgabe wirkt ab­schre­ckend. In der öffentlichen Verwaltung scheint es oft aus rechtlichen und politischen Gründen – zumindest gefühlt – gar nicht möglich. Können wir mit dieser Hürde konstruktiv umgehen und uns nicht abschrecken lassen?

Viele aktuelle Anforderungen an die öffentliche Verwaltung sind „fremd“ und bewegen sich im Querschnitt verschiedener Bereiche. Dabei übersehen wir manchmal, dass gerade diese Themen gekommen sind, um zu bleiben. Und dass das Aufscheinen immer neuer Anforde­rungen voraussichtlich nicht aufhören wird, sondern immer stärker unseren Alltag prägt.

Die Idee ist, zu erproben, wie agile Arbeits­formen in der nicht-agilen Organisation ein­gebettet werden könnten.

Termin: 3 Präsenztage – 25. und 26. September 2017 sowie 23. November 2017 in Karlsruhe

Weiter: https://agile-verwaltung.org/seminar-2017-02-agile-arbeitsformen-im-nicht-agilen-umfeld/