In eigener Sache: das Forum Agile Verwaltung ist nun ein eingetragener Verein, in dem man Mitglied werden kann

Eine uralte germanische Kulturtechnik – vergleichbar in ihrer Bedeutung, liebe Unesco, mindestens dem Orgelbau  – ist die Gründung von Vereinen. Wir vom Forum Agile Verwaltung mochten nicht (leit-)kulturfremd beiseite stehen und haben uns nun auch als „eingetragener Verein“ konstitutiert. Am 6. Dezember (sic!) hat uns dies das Registergericht Mannheim bestätigt.

Damit können Personen und Körperschaften oder andere Organisationen im FAV Mitglied werden. Damit ist eine Unterstützung unserer satzungsmäßigen Ziele verbunden. Mitgliedsbeiträge werden derzeit keine erhoben.

Die Satzung des FAV e.V. zum Download findet ihr hier. Und den Mitgliedsantrag findet ihr hier.

In eigener Sache: Seminarskript zu „Agiles und klassisches Projektmanagement im Vergleich“

In letzter Zeit haben wir einige Anfragen von Verwaltungen für Vorträge oder Inhouseseminare erhalten. Dabei ging es häufig um das Anliegen: „Wir würden gerne mal an einem Beispiel klassisches und agiles Projektmanagement nebeneinander stellen und vergleichen.“

Weiterlesen „In eigener Sache: Seminarskript zu „Agiles und klassisches Projektmanagement im Vergleich““

Rezension: Komplex ist, wenn wir etwas tun wollen

Unter dem Titel „„Selbststeuerung als Lösungsansatz“ haben Prof. Dr. Michèle Morner von der Verwaltungsuni Speyer und Manuel Misgeld vom Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung einen Artikel über agile Methoden in öffentlichen Organisationen veröffentlicht. /1/ Dessen Thesen möchte ich hier vorstellen, weil sie mir in verschiedener Hinsicht anschlussfähig erscheinen.

Weiterlesen „Rezension: Komplex ist, wenn wir etwas tun wollen“

Einladung zur Konferenz „Agile Verwaltung 2018“

Am Donnerstag, 22. Februar 2018, findet in der Hochschule der Medien in Stuttgart die Konferenz „Agile Verwaltung 2018“ statt. Veranstalter ist das Forum Agile Verwaltung.

Ziele der Konferenz sind: Weiterlesen „Einladung zur Konferenz „Agile Verwaltung 2018““

In eigener Sache: Einladung zu einem Workshop „Methoden der Visualisierung“

Am 19. Januar 2018 veranstalten wir vom Forum Agile Verwaltung in der Hochschule der Medien in Stuttgart einen Workshop zum Thema Visualisierung. Die Teilnahme an diesem Workshop ist für alle Teilnehmende an unserer Konferenz „Agile Verwaltung 2017“ vom Februar diesen Jahres kostenfrei. Weiterlesen „In eigener Sache: Einladung zu einem Workshop „Methoden der Visualisierung““

Aus der agilen Methodenkiste: Anforderungen erheben mit „Speedboat“

Eine Neurobiologin, die sich mit Motivationsforschung beschäftigt, erklärt im Zeitungsinterview, welche Faktoren uns Menschen anspornen. /1/ Dies seien unter anderem das Gefühl der Handlungsfreiheit – also nicht bevormundet zu werden – und der Wirkmächtigkeit – also dass unsere Taten nicht folgenlos bleiben und sinnlos sind.

„Und was nützen Ihnen Ihre Forschungsergebnisse im Alltag?“ fragt der Interviewer etwas provozierend. „Wie bekommen Sie Ihre Kinder dazu, mittags auch Salat zu essen.“ – „Ganz einfach,“ antwortet die Forscherin. „Ich lasse sie bestimmen, welche Zutaten in den Salat kommen. Und am besten, sie den Salat selbst machen lassen. Dann ist es ihr Salat, und den essen sie.“

Was können wir daraus für unsere Projekte lernen? Weiterlesen „Aus der agilen Methodenkiste: Anforderungen erheben mit „Speedboat““

„Szenariobasiertes Planen“ – ein dramaturgischer Workshop in Berlin

Abbildung 1: Die Plenarsitzung zum Start

Am vergangenen Samstag, 16. September 2017, veranstaltete ein Team um den Dokumentarfilmer Andres Veiel /1/ ein „Zukunftslabor“ unter dem Titel „Welche Zukunft?“ /2/. Die Veranstaltung bestand vor allem aus 13 parallelen Workshops zu unterschiedlichen Themen mit jeweils 25 Teilnehmenden. Sie fand im Deutschen Theater Berlin mit Unterstützung des Humboldtforums statt. Für das Forum Agile Verwaltung habe ich mich dorthin auf den Weg gemacht, weil ich die Methode des szenariobasierten Planens besser kennen lernen wollte. Weiterlesen „„Szenariobasiertes Planen“ – ein dramaturgischer Workshop in Berlin“